Simplified Craps Spielregeln

Craps gehört seit vielen Jahren zu eines, wenn nicht dem beliebtesten Würfel-Glücksspiel auf der Welt. Es basiert auf dem englischen Spiel Hazard, das in Europa im Mittelalter bekannt wurde und in den USA zu dem Spiel entwickelt wurde, das wir heute kennen. Allerdings gibt es, wie bei so vielen Glücksspielen, viele verschiedene Variationen, die im Grunde alle auf das gleiche Grundspiel basieren, aber unterschiedliche Regeln und Gewinnchancen haben. Dies ist auch der Fall bei Simplified Craps, eine vereinfachte Version von Craps. Sie ist ideal für Anfänger und aus diesem Grund möchte ich sie Ihnen gerne näher vorstellen.

Simplified Craps Spielregeln und Ablauf

Die Grundspielregeln zu Craps besagen, dass bis zu 20 Spieler abwechselnd zwei Würfel würfeln und eine bestimmte Augensumme erhalten müssen. Der Spieler, der die Würfel rollt, gilt als der ‘Shooter’. Das Spiel wird in Runden gespielt, die meist aus zwei Phasen bestehen (Come Out Roll und Point Phase). Wenn beim ersten Wurf des Shooters eine 2, 3 oder 12 fällt, dann ist das ein Crap, er verliert und die Runde wird beendet. Wenn aber die Augensumme 7 oder 11 fällt, erhält der Shooter ein ‘Natural’ und gewinnt die Runde. Jede andere geworfene Summe (4, 5, 6, 8, 9, 10) gilt als ‘Point’ und der Shooter muss ein zweites Mal würfeln. Beim zweiten Wurf gilt, wenn der Shooter die gleiche Point Augensumme wie beim ersten Wurf erhält, gewinnt er. Wirft er eine 7 verliert er und wenn eine andere Augensumme fällt, dann darf er noch einmal würfeln.

Beim Simplified Craps läuft das Ganze jedoch etwas anders ab. Wie der Name schon verrät, ist Simplified Craps eine vereinfachte Version des beliebten Casino-Spiels mit leichteren Regeln. Anstatt viele komplizierte Nebenwetten, hat Simplified Craps ein sehr einfaches Wettsystem. Es gibt keine Pass Line / Don’t Pass Line Wetten, Craps oder Naturals. Der Shooter würfelt einfach die zwei Würfel, und je nachdem welche Zahl fällt, gewinnt oder verliert er. Der Spieler gewinnt, wenn eine 2, 3, 4, 10, 11 oder 12 fällt. Der Spieler verliert, wenn eine 5, 6, 7, 8 oder 9 fällt.

Die Höhe der Auszahlungen wird durch die spezifische Zahl bestimmt, die Sie würfeln. Leider sind die Spieler beim vereinfachte Craps dazu gezwungen, einen großen Hausvorteil für die leichten Regeln zu opfern (der Hausvorteil liegt bei 2,8 %). Allerdings macht es den meisten sehr viel Spaß, da man sich keine großen Gedanken um Nebenwetten machen muss, viele Anfänger leicht mitspielen können und große Gewinne auf sie warten. Hier sind die Auszahlungsquoten beim Simplified Craps:

Bei der Augensumme 2 — eine Auszahlung von 3:1, bei 3 oder 4 — eine Auszahlung von 1:1, bei 10 oder 11 — eine Auszahlung von 2:1, und bei einer 12 — eine Auszahlung von 5:1.

Simplified Craps Online spielen

Falls Sie Interesse daran haben Craps oder Simplified Craps, New York Craps und Open Craps auszuprobieren, dann können Sie im Internet tolle Online Casinos finden, wie zum Beispiel das LeoVegas Casino. Wenn Sie sich dafür entscheiden Mitglied zu werden, warten außerdem tolle Willkommensboni auf Sie.