Craps Geschichte

Craps ist ein Würfelspiel das in vielen Teilen der Welt, aber vor allem in den USA wo es entwickelt wurde, sehr beliebt ist. Die Geschichte dieses Glücksspiel ist faszinierend, es wird angenommen, dass Craps eine Variation des alten englischen Spiels namens Hazard und ein Spin-off des französischen Crabes ist. In Craps setzten die Spieler Geld gegen das Casino ein und wetten auf das Ergebnis einer oder mehrere Würfe. In diesem Bericht möchte ich Ihnen gerne die Geschichte von Craps näherbringen.

Die Geschichte und Entwicklung von Craps

Glücksspiele existieren schon seit dem Mittelalter in Europa, bei Craps geht man grundsätzlich davon aus, dass auf dem englischen Würfelspiel Hazard aus dem 14. Jahrhundert basiert, welches auch mit zwei Würfeln gespielt wird. Die frühen Versionen von Craps verbreiteten sich schnell und wurden beliebt bei den Engländern. Das Spiel verbreitet sich in luxuriösen Spielbanken im späten 16. Jahrhundert, die englischen Adligen und Könige waren begeisterte Spieler dieses Spiels und die Inszenierung eines Spiels von Craps war ein riesiges gesellschaftliches Ereignis mit viel Vorplanung. Wetten unter den Adligen war ein sehr häufiger Zeitvertreib, viele Vermögen wurden auf diese Weise gewonnen und verloren.

Auch die adligen Franzosen fingen an das Spiel vermehrt zu spielen und änderten nach ein paar Jahrzehnten den Namen von Hazard zu Crabes. Dieser Name entstand, weil der niedrigste Wert eines Wurfs als Krabbe bezeichnet wurde. In den frühen 1700er Jahren überquerte das Spiel den Atlantik und seine englisch / französischen Ursprünge wurden in die französische Kolonie Acadia übertragen.
Im Jahre 1755 verlor die Franzosen die Kontrolle über ihre Kolonie Acadia und landeten in Louisiana, wo sie das Würfelspiel Craps verbreiteten. Manche argumentieren, dass Craps durch die ersten englischen Siedler der Mayflower nach Amerika kam. Es ist durchaus möglich, dass Craps sich sowohl von den Engländern als auch von den Franzosen ausbreitete, die jeweils ihre eigene Version des Spiels mitbrachten. Wegen der Beliebtheit der Würfelverwendung von Craps, blieben die Grundlagen des Spiels immer gleich. Die Afro-Amerikaner des Südens im 19. Jahrhundert entwickelten eine schnellere Version des Craps und das Spiel verbreitete sich in ganz Amerika, Ende des 19. Jahrhunderts wurde es sehr beliebt in Casinos.

John H. Winn, ein berühmter Würfelhersteller, erhielt den ehrenvollen Titel «Pate des modernen Craps», da er im Jahr 1907 das Spiel durch seine Layout Änderungen verbesserte und indem Spieler nun richtig oder falsch wetten konnten. Das Layout und Wett-System von Winn wird bis heute genutzt um Craps zu spielen. Winns Version von Craps wurde bekannt als Casino Craps bzw. Bank Craps und ist heute die beliebteste Version. Gerade in den 30er Jahren, als Glücksspiele in Nevada legal wurden, konnte sich die Beliebtheit von Craps, Poker, Blackjack und anderen Glückspielen ausbreiten. Die drei wichtigsten Arten von Craps heute sind Street Craps, Casino Craps und Online Craps.

Craps Online spielen

Falls Sie Craps in Online Casinos spielen möchten, können wir Ihnen das Royal Panda oder LeoVegas Casino empfehlen. Dort können Sie neben Craps weitere klassische Tischspiele wie Poker und Blackjack oder auch an Slotmaschinen ausprobieren. Darüber hinaus erhalten Neukunden zusätzlich tolle Willkommensboni.